PARALLEL 

EXISTIEREN

Dajana Düring

Die 2020 entstandene Arbeit „parallelexistieren“ begann als fotografisches Tagebuch und mündete in eine komplexe Arbeit die das abgrenzen und Sich-ausgegrenzt-fühlen während der Zeit des Lockdowns fotografisch darstellt. Bewegungen von sich selbst und der Menschen im Umfeld wurden festgehalten, die Selbstportraits und voyeuritischen Aufnahmen aus dem Fenster wurden zu einer Geschichte kombiniert. Das Allein-sein wird nicht romantisiert, jedoch thematisiert. Die Protagonistin nutzt die Stille und die Zeit, ein neues Selbstbild und –bewusstsein zu erlangen. Das auseinandersetzen mit dem eigenen Körper und dessen Haltung als Ausdrucksmöglichkeit spielt dabei eine große Rolle.

 

© Sämtliche Nutzungsrechte an den abgebildeten Fotografien liegen bei Dajana Düring

  • Instagram